Ortleralpen – Cevedale und Königsspitze

Auf des Königs Haupt

Region: Ortler Alpen

Kondition: Kondition Technik: Technik Maximale Teilnehmer: 3 Preis: 1 Person Euro 1150.-, 2 Personen Euro 620.-, 3 Personen Euro 435.-

Beschreibung

Vom Gipfel des vergleichsweise leicht erreichbaren Cevedale kann man sie schon gut einsehen, die steile Abfahrt von der Königsspitze. Früh aufbrechen heisst es dann am Tag ihrer Besteigung, will man denn in der bis zu 40 Grad nach Osten geneigten Flanke den von der Morgensonne angetauten Firn genießen.


Treffpunkt: Sulden Solda 39029 Bozen, Italien

Charakter

Mittelschwere bis schwierige Skitouren in teils vergletschertem, bis zu 40 Grad steilen Gelände.

Anforderungen

Technisch: Sicherer Stemmschwung in jeder Schneeart und sichere Spitzkehren in bis zu 40 Grad steilen Gelände; Trittsicherheit beim Gehen mit Steigeisen.

Konditionell: Aufstiege zwischen 4 und 6 Stunden, Abfahrten zwischen 2 und 3 Stunden pro Tag.

Details

  • Teilnehmerzahl: max. 3 Teilnehmer pro Bergführer.
  • Leistungen Inklusive: Organisation und Reservation, Führung durch staatlich geprüften Bergführer sowie dessen Spesen.
  • Leistungen Exklusive: 2 x Halbpension in den Hütten, Seilbahn, Anreise, Getränke, Zwischenverpflegung.
  • Unterkunft: Schaubachhütte, Pizzinihütte.
  • Sonstiges: Versicherung (Unfall, Reiserücktritt) ist Sache der Teilnehmer. Lesen Sie bitte die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1. Tag
Anreise nach Sulden am Ortler, wenn möglich versuchen wir Fahrgemeinschaften zu bilden. Wir treffen uns um 15:30 Uhr bei der Talstation der Seilbahn auf die Schaubachhütte. Mit der Seilbahn gelangen wir auf die Schaubachhütte, 2581 m. Übernachtung.

2. Tag
Wir steigen auf den Eisseepass, passieren die Casatihütte zu unserer Rechten und steigen weiter über mächtige Gletscher bis auf den Monte Cevedale, 3769 m. Ein unbeschreibliches Panorama öffnet sich uns von dessen Gipfel, welches von der Brenta über die Adamello-Presanella Gruppe bis zur Bernina reicht. Puren Genuss bietet nun die Skiabfahrt über die Vedretta di Cedec zur Pizzinihütte, 2706 m. Wir übernachten in dieser gemütlichen Hütte im Norden der Lombardei.

1200 m

1000 m

5-6 Stunden

3. Tag
Frühmorgens starten wir auf die Königsspitze, 3851 m. Zunächst über sanftes Gelände, später steil führt uns unsere Route auf das Königsjoch, 3293 m. Dort deponieren wir die Ski oder binden sie bei guten Schneeverhältnissen auf den Rucksack. Mit Steigeisen bewältigen wir den steilen Aufstieg zum Gipfel. Nach einer Pause mit eindrucksvollem Blick in die Nordwand des Berges, sammeln wir uns für die Abfahrt. Eine sichere Skitechnik ist in der steilen Ostflanke der Königsspitze erforderlich. Haben wir diese "Herausforderung" gemeistert, ist hingegen der Gegenanstieg auf das Langenferner Joch eine "Entspannungsübung". Von dort (nach einer optionalen Einkehr in die Casatihütte) erreichen wir über den Eisseepass unseren Ausgangspunkt Sulden.

1500 m

2300 m

7-8 Stunden

26. April 2019 – 28. April 2019
3 freie Plätze

29. April 2019 – 1. Mai 2019
3 freie Plätze

1. Mai 2019 – 3. Mai 2019
3 freie Plätze