Weisshorn Nordgrat, 31. Juli 2018

Was für ein Berg! Die an Kühnheit und Eleganz kaum zu übertreffende Linie des Nordgrates zieht sich messerscharf bis zu seinem höchsten Punkt. Eine Gelegenheit, sie zu begehen, bietet sich nicht sehr oft; erst, wenn die Felsen schneefrei, jedoch der Firngrat zum Gipfel und die Ostflanke noch genügend trittfesten Schnee aufweisen, dann muss man „zuschlagen“. Mein Gast und ich hatten dieses seltene Glück und traten die weite „Reise“ von der Cabane de Tracuit bis hinunter nach Randa über Gletscher, Schnee, Eis und Fels an.

No items found