Östliche Ortleralpen – Ultental

Breites Tourenspektrum und gemütliche Unterkunft


Region: Südtirol
Kondition: Kondition
Technik: Technik
Maximale Teilnehmer: 8
Preis: ab Euro 560.-

Charakter

Großteils lange Skitouren in teils vergletschertem Gelände.

Anforderungen

Technisch: Sicherer Stemmschwung in jeder Schneeart, sichere Spitzkehren.

Konditionell: Aufstiege zwischen 4 und 6 Stunden, Abfahrten zwischen 2 und 3 Stunden pro Tag.


Treffpunkt: S. Gertrude, 114, 39016 Santa Gertrude BZ, Italien

Beschreibung

Auf meiner Suche nach einem Skitourenstandort, der sowohl eine komfortable Unterkunft als auch ein breites Tourenspektrum von einfach und gemütlich bis rassig und steil bietet, bin ich wieder einmal in Südtirol fündig geworden: Beim bekannten Kurort Meran zweigt nach Südwesten das Ultental ab. Wenn dort die Weinreben den schneesuchenden Tourengeher etwas seltsam anmuten, so wird er am Talschluss des Ultentals eines Besseren belehrt: Herrliche Skitouren in allen Himmelsrichtungen, ausgezeichnete Südtiroler Kost und Logis bieten ein abgerundetes Wochenprogramm, das den bekannteren Standorten Ahrntal oder Glieshof durchaus ebenbürtig ist.

Details

  • Teilnehmerzahl: Mind. 4 bis max. 8 Teilnehmer pro Bergführer.
  • Leistungen Inklusive: Organisation und Reservation, Führung durch staatlich geprüften Bergführer.
  • Leistungen Exklusive: 5 x Halbpension im Hotel, Transfers.
  • UnterkunftUltner Hof.
  • Sonstiges: Versicherung (Unfall, Reiserücktritt) ist Sache der Teilnehmer. Lesen Sie bitte die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1. Tag
Wir gestalten die Anreise nach Möglichkeit in Form von Fahrgemeinschaften gestalten. Unser Treffpunkt ist um ca. 18 Uhr im Hotel Ultner Hof.

2. Tag
Der Walscher Berg, 2636 m, ist der ideale Anfang für unsere Tourenwoche. Wir erreichen ihn direkt von St. Gertrude über das Kirchbergtal. Unser Weg führt uns von letzterem über Wald und schön gestuftes Gelände auf den Gipfel.

1230 m

1230 m

6 Stunden

3. Tag
Heute wird das Hasenöhrl, 3257 m, unser Ziel sein. Der Obermoarjochhof, den wir mit einer kurzen Autofahrt erreichen ist unser Ausgangspunkt. Durch schöne Flatschbergtal, an dessen Ende über steile Südwesthänge kommen wir am höchsten Punkt an. Wir werden zu dieser Tour früh aufbrechen, um bei der Abfahrt idealen Firn genießen zu können.

1540 m

1540 m

7-8 Stunden

4. Tag
Wir wechseln heute von Firn auf Pulverschnee: die Gleck, 2957 m, mit ihren weiten Hängen besteigen wir direkt vom Weißbrunnsee. Der riesige Kessel, der sich nördlich des Berges öffnet bietet uns ausreichend Platz für unzählige, genussvolle Schwünge.

1040 m

1040 m

5 Stunden

5. Tag
Noch einmal suchen wir die Herausforderung: die anspruchsvolle Zufrittspitze, 3439 m, wollen wir heute in Angriff nehmen. Wiederum starten wir beim Weissbrunnsee. Ihren höchsten Punkt erreichen wir über steile Südhänge und zum Schluss mit Hilfe eines kurzen Klettersteiges. Nach "getaner Arbeit" genießen wir den Firn auf dem Weg ins Tal zurück.

1540 m

1540 m

6-7 Stunden

6. Tag
Ein paar Schwünge im Pulverschnee sollen uns zum Abschluss vergönnt sein: die kurze Tour auf "In den Wänden", 2763 m, eröffnet einen geschützten, nordwestseitigen Kessel, der uns viel freies Gelände für unsere letzte Abfahrt bietet. Am Ende der Tour werden wir die Heimreise antreten.

870 m

870 m

4 Stunden


Das könnte Sie interessieren:

Berner Oberland Haute Route mit Finsteraarhorn

Region: Berner Alpen, Schweiz

Preis: 1 Person nach Vereinbarung, 2 Personen Euro 975.-, 3 Personen Euro 740.-

Monte Rosa – Dufourspitze

Region: Wallis, Schweiz

Preis: Euro 865.-

Berner Oberland – Aletschhorn

Region: Wallis, Schweiz

Preis: ab Euro 850.-

Skitouren in der Val di Sole – Adamello und Cevedale

Region: Trentino/Lombardei

Preis: ab Euro 695.-